tanzfähig

Bernhard Richarz & Alessandra Lola Agostini

 

 

Tanzen ist für Bernhard Richarz Hingabe an den Körper, an die Bewegung und an die Beziehung. Im Tanz – aber nicht nur im Tanz – beschäftigt ihn: Wie kann das Einmalige eines jeden Körpers lebendig werden? Wie kann das Besondere der jeweiligen Bewegungsweise zur Geltung kommen? Wie kann daraus ein berührendes Ganzes werden?

Seit seiner Kindheit lebt er mit einer Behinderung. Nach dem Studium der Medizin beginnt er mit 27 Jahren neben seiner Tätigkeit als Arzt und Psychoanalytiker regelmäßig zu tanzen.

Mit Unterricht bei Alito Alessi, Adam Benjamin, Jenny Haack, matanicola, Heini Nukari u.a. verschafft er sich seine eigene tänzerische Ausbildung. 2007 gründet er in Berlin tanzfähig und seit 2010 leitet er die Initiative für mehr körperliche Vielfalt im zeitgenössischen Tanz zusammen mit Evelyne Walser-Wohlfarter.

Bernhard Richarz organisiert Tanz, ist als Tänzer an verschiedenen Stücken beteiligt und unterrichtet zeitgenössischen Tanz und vor allem Improvisation.

Alessandra Lola Agostini ist als freiberufliche Tänzerin und Tanzpädagogin in verschiedenen Projekten tätig. Ihr Schwerpunkt liegt beim zeitgenössischen Tanz, wobei sie andere Tanzstile, Körpertechniken, Kunstformen und Medien einfließen lässt. Besonders angetan ist sie vom Tanzen in körperlicher, kultureller und Altersvielfalt.

Nach ihrem Studium in pädagogischer Psychologie an der Universität Genua, das sie mit einer Arbeit über Pina Bausch abgeschlossen hat, hat sie Theater- und Tanzausbildungen in Italien und Berlin gemacht und sich zuletzt an der UdK Berlin in Tanzpädagogik weitergebildet.

Als Tänzerin war sie an verschiedenen Produktionen beteiligt und sie schuf eigene Stücke. Als Tanzpädagogin arbeitete sie mit verschiedenen Institutionen zusammen.

82 total views, 3 views today